Sicherheit abseits der Piste

Sicherheit ist oberstes Gebot, wenn es um Skitouren und Abfahrten im freien Gelände geht. Im Zuge der Eröffnungswoche des Skitouren Centers Raurisertal finden deshalb spannende Programmpunkte zum Thema Lawinen und Sicherheit statt.

So lernten zum Beispiel schon die jüngsten Wintersportler am Kindersicherheitstag am 6. Januar von der Bergrettung Rauris, was ein LVS-Gerät ist, wie man damit umgeht und warum auch Schaufel und Sonde auf keiner Tour fehlen sollten. Und weil spielerisch zu lernen gleich nochmal so viel Spaß macht, gab es für die Kinder nebenbei bei einer Goldsuche im Schnee tolle Preise zu gewinnen. Ein Highlight am Kindersicherheitstag war der Einsatz von Lawinenhund Mila, der einen "verschütteten" Bergretter in Sekundenschnelle gefunden hatte. 

Am Samstag, 9. Januar, findet im Raika Saal um 18 Uhr ein Lawinenvortrag von Mag. Bernd Niedermoser, Leiter der ZAMG-Regionalstelle Salzburg und Oberösterreich sowie Leiter des Sonnblickobservatoriums und des Lawinenwarndienstes, statt (kostenlos). Nach dem Vortrag führen Ortovox und Suunto ihre Sicherheitsausrüstungen für Skitourengeher vor.
Von 13 bis 15 Uhr haben Interessierte am Ortovox Lawinentrainingsfeld die Möglichkeit, LVS Geräte zu testen und den Umgang zu erlernen (nähe Talstation Hochalmbahn, Übungswiese).

Auch in den Einstiegskursen, die täglich von 6. bis 10. Januar stattfinden, wird Basiswissen zum Skitourengehen und zu den Gefahren des alpinen Winters vermittelt (Anmeldung unter info@raurisertal.at, weitere Informationen).

Mit dem Skitouren Center Raurisertal mit markierten Aufstiegsrouten großteils abseits der Piste wurde eine ideale Alternative zu den immer beliebteren Pistentouren im Familienskigebiet Rauriser Hochalmbahnen geschaffen.