Goldwaschen und Erlebniswandern in Österreich

Auf den Spuren der Goldgräber im Raurisertal. Rund 1000 Jahre lang - nämlich bis 1927 - wurde am Fuße des Sonnblicks das edle Tauerngold abgebaut. Zur Blütezeit des Bergbaus wurden 10% (!!) des Gold-weltvorkommens hier zu Tage gebracht.Auf dem Tauerngold-Erlebnisweg in Kolm Saigurn erwarten uns heute beeindruckende Zeugnisse der "goldenen Jahre". Alte Stollen, Bergbauruinen, jahrhundertealte Knappenhäuser – schon faszinierend, wie viel hier noch an die Goldgräberzeiten erinnert. Und ganz nebenbei begeistert uns natürlich das herrliche Panorama: der Sonnblick mit seiner Wetterwarte und der Hocharn sind zum Greifen nah.Auf der Rückfahrt machen wir noch Halt beim Goldwaschplatz und versuchen unser Glück als Schatzsucher. Tatsächlich gelingt es uns nach einer kurzen Einführung, feine Plättchen pures Gold aus der Hüttwinkl-Ache zu waschen. Die nehmen wir mit nach Hause – als Erinnerung an einen herrlichen Erlebniswandertag im goldenen Tal der Alpen.