Advent, Advent...

Bald brennt die erste Kerze am Adventkranz. Zeit also, sich auf die stillste Zeit des Jahres einzustimmen. Spätestens beim Besuch von einem der Rauriser Adventmärkte kommt weihnachtliche Stimmung auf. Versprochen!

Man mag es ja gar nicht glauben. Jetzt, wo uns der goldene Herbst mit bestem Wetter und traumhaften Wandertagen verwöhnt, klopft auch schon wieder der Advent an die Tür. Der Winter und der Saisonstart der Rauriser Hochalmbahnen sind nicht mehr weit. Und somit die Zeit der Rauriser Adventmärkte. Heiße Maroni, Glühwein, Punsch und feine, selbstgebackene Kekse. Die Aussteller der Rauriser Adventmärkte haben sich in diesem Jahr wieder viel einfallen lassen - Geschenksideen, weihnachtliche Dekorationen und Köstlichkeiten aus eigener Produktion werden angeboten.

Jeden Samstag - von 28. November bis 19. Dezember - erwarten unsere Besucher neben einer lebenden Krippe (außer am 5.12.) weitere Highlights am Marktplatz:
Am 28. November werden "Toifiloafn" geschnitzt, in der Christkindlwerkstatt wird gebastelt und gebacken. Am 5. Dezember ist "Toifitag", am 12. Dezember führt der Schmied seine Handwerkskunst vor, um 16 Uhr findet eine Kirchturmführung statt und die Anklöckler statten dem Adventmarkt einen Besuch ab. Am 19. Dezember ist es nicht mehr lang, bis das Christkind endlich kommt. Auf der angebotenen Fackelwanderung zum Summererpark werden Weihnachtsgeschichten erzählt. Im Summererpark können die letzten Eilbriefe an das Christkind verfasst und Bratäpfel gekostet werden.



These articles might be interesting