Glocknerwallfahrt Durch das Seidlwinkltal in Rauris

Glocknerwallfahrt durch das Seidlwinkltal
Wanderwege im Raurisertal
Ehemaliger Säumerpfad im Seidlwinkltal
Glocknerwallfahrt Prozession

Jährlich pilgern Tausende Wallfahrer zu Peter und Paul, am 28. Juni, vom Rauriser Seidlwinkltal im SalzburgerLand über die Großglockner Hochalpenstraße bis nach Heiligenblut in Kärnten.

Die Glocknerwallfahrt ist Salzburgs größte Wallfahrt und lässt sich bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen. Die Pinzgauer Wallfahrt geht der Überlieferung nach auf ein Gelöbnis gegen Ende des Mittelalters zurück, in dem die Wallfahrer Schutz vor der Pest und vor Wölfen erbaten. Heutzutage nehmen Tausende Pilger an der Wallfahrt vom Rauriser Seidlwinkltal bzw. Fusch an der Glocknerstraße bis nach Heiligenblut teil. 

Daten zur Wallfahrt vom Rauriser Seidlwinkltal 2017
Termin
28. Juni
Start
7 Uhr Morgenmesse beim Rauriser Tauernhaus
Im Tauernhaus ist keine Übernachtung möglich.
Einzug in Heiligenblut
17 Uhr, Pilgermesse
Ende
29. Juni, 6 Uhr: Pilgermesse Heiligenblut
Transfer Taxi Plössnig 2017
Einfache Fahrt Gasthof Weixen bis Tauernhaus
Die Shuttlebusse fahren durchgehend von 4.15 bis 8.30 Uhr
zwischen Gasthof Weixen und Tauernhaus. Danach verkehrt
der reguläre Tälerbus. Aufgrund der hohen Personenanzahl
muss mit Wartezeiten gerechnet werden.
Euro 13,- pro Person
Fahrt Seidlwinkltal und Heiligenblut nach RaurisEuro 35,- pro Person
Abfahrt Heiligenblut am 28.06.19 Uhr
Kontakt:
Rauriser Busreisen Plössnig
T: +43 6544 6444
E: info@ploessnig-reisen.at

Um 7 Uhr startet die Wallfahrt mit der Morgenmesse am Rauriser Tauernhaus im Seidlwinkltal. Die Wallfahrts-Route führt über die Litzlhofalm und den wunderschönen Talschluss des Seidlwinkltals bis hoch zur Großglockner Hochalpenstraße. Am Hochtor treffen die Rauriser Pilger auf die Wallfahrer aus Fusch / Ferleiten. Entlang der gesamten Strecke werden Gebetsrasten eingelegt:

7 UhrPilgermesse beim Tauernhaus
9 UhrGebetsrast bei der Litzlhofalm
10.30 UhrGebetsrast beim Scherm
11.15 UhrGebetsrast beim Kreuz
14.30 Uhrgemeinsamer Abmarsch vom Kasereck zur Gipperkapelle
(bei Schlechtwetter um 14 Uhr)
17 UhrAnkunft in Heiligenblut, gemeinsamer Einzug. Pilgermesse mit Beichtgelegenheit

Am 29. Juni endet die Wallfahrt offiziell mit der Pilgermesse mit Beichtgelegenheit. Einige Pilger verbinden die Wallfahrt mit einer Überquerung des 3.106 m hohen Hohen Sonnblicks vom Fleißtal / Zirbensee aus. Ihre Pilgerreise endet dann im Rauriser Talschluss Kolm Saigurn.
Kontakt Transfer Heiligenblut - Fleißtal:
Taxi Fleißner: T: +43 664 38 36 311

Für Wallfahrer bietet der Postbus am 29.06. wieder außertürliche Verbindungen von Kolm Saigurn an.Buspläne folgen zeitnah.

Informationen zur Glocknerwallfahrt 2017

Details zum Transfer, den Gebetsrasten und Programm

Busverbindung Gastein/Rauris St. Johann/Ferleiten

Busverbindungen von Gastein ins Seidlwinkltal, von St. Johann im Pongau nach Ferleiten, sowie Rücktransport von Heiligenblut

Busverbindung Oberpinzgau

Busverbindung von Krimml nach Ferleiten, sowie Rücktransport von Heiligenblut

Busverbindung Leogang/Seidlwinkltal

Busverbindung von Leogang über Zell am See ins Seidlwinkltal, sowie Rücktransport von Heiligenblut